Das Projekt dient dazu, die Aktivitäten des Rotary Clubs des Vereins sowie die Kontakte zwischen den verschiedenen Mitgliedern der Clubs zu fördern.

Das Projekt „Bol d’Air“ steht ganz im Zeichen des Dienens, welches das Ideal des Rotary Clubs International darstellt.

Folgende Rotary Clubs haben sich ebenfalls diesem Ideal des Dienens verschrieben und sich im Verein Bol d’Air zusammengeschlossen: RC Bulle, RC Châtel-St-Denis, RC Fribourg, RC Fribourg Cité, RC Fribourg Sarine, RC Murten/Morat, RC Payerne La Broye, RC Romont.

KOMPETENZEN UND VERANTWORTLICHKEITEN

Partner des Projekts Bol-d’Air sind derzeit der Verein Bol d’Air mittels seiner Generalversammlung und seines Vorstandes, die Rotarier-Clubs, welche die Camps organisieren, und die ausländischen Rotarier-Clubs.

Über seinen Vorstand bestimmt der Verein den oder die Schweizer und ausländischen Partner und übernimmt die allgemeine Leitung des Lagercamps. Die Generalversammlung heisst das Konzept des Camps gut.

Die Clubs, welche die Camps organisieren, erarbeiten ein Konzept für ein Camp. Sie sorgen insbesondere für die Unterbringung der Kinder und ihrer Begleitpersonen, ihre Verpflegung und die Animation während der gesamten Dauer des Camps.

Die ausländischen Clubs schlagen die Teilnehmenden des Camps vor. Sie kümmern sich insbesondere um die offiziellen Aspekte, die mit der Ausreise der Kinder und ihrer Begleitpersonen aus ihrem Herkunftsland zu tun haben.

DIE PHILOSOPHIE DER CAMPS BOL D’AIR

Der Verein Bol d’Air hat Reglemente erstellt und Richtlinien erlassen, um die bestehenden Bedürfnisse bestmöglich zu umschreiben und eine passende Antwort zu erteilen. Die Empfehlungen betreffen Aspekte wie Unterkunft, Verpflegung, Animation, Sicherheit, Transport, Versicherungen und die Kommunikation.

Die Clubs, welche die Camps organisieren, sind bei der Programmgestaltung frei: Sie achten auf ein Gleichgewicht zwischen Ausflügen und den Animationen am Erholungsort sowie Ruhezeiten. Sie sorgen auch dafür, dass andere Clubs mit einbezogen werden, die dem Verein angehören.

Den ausländischen Clubs, welche für die Auswahl der benachteiligten, kranken oder behinderten Kinder zuständig sind, werden Gesundheitsfragebögen abgegeben. Bei Bedarf stehen Spezialisten des medizinischen Bereichs zur Verfügung. Mit den Institutionen, welche die Pflege erteilen, werden vorgängige Kontakte beim Eintreffen der Kinder vereinbart.

DIE ZUFRIEDENHEIT

Bis anhin vermochten es die Feriencamps von Bol d’Air, bedürftigen Kindern etwas Glück zu vermitteln. Sie ermöglichten es, die Beziehungen zwischen den Rotariern der für die Organisation zuständigen Clubs zu stärken und gemeinsam unvergessliche Augenblicke voller Spass und Freude zu erleben.

Bei den Feriencamps Bol d’Air werden die Beziehungen und Kontakte genutzt, um dem allgemeinen Interesse zu dienen. Darüber hinaus tragen sie dazu bei, das Verständnis zwischen den Völkern, Altruismus und über freundschaftliche Beziehungen die Einhaltung des Friedens zu fördern. Durch den Beitrag jedes Einzelnen ermöglichen sie es, zum Gelingen des Konzepts für das Camp beizutragen und jeden Einsatz als Handlungsfeld im Dienste der Gesellschaft zu verstehen.

die dokumente

DER VORSTAND




Fribourg

Rotary Fribourg

Fondé en 1951, le Rotary Fribourg est composé d’une soixantaine de membres. Il co-organise et préside le camp Bol d’Air 2016, camp qui accueillera 25 enfants russes défavorisés et/ou légèrement handicaps pendant deux semaines.

Fribourg

Rotary Fribourg Cité

Fondé en 2002, le Rotary Fribourg Cité est composé de quelque cinquante membres. Il est co-organisateur du camp Bol d’Air 2016, camp qui aura son emplacement sur les hauteurs du village d’Enney, sur commune de Bas-Intyamon en Gruyère.

Fondation Rotary

Le Rotary International

Les clubs membres de l’Association Bol d’Air ou

acteurs du camp Bol d’Air sont les RC Bulle, Châtel-St-Denis, Freiburg Sense,

Fribourg, Fribourg Cité, Fribourg Sarine, Murten/Morat, Payerne La Broye,

Romont ainsi que les Inner Wheel Bulle et Fribourg et le Rotaract Fribourg. Ces clubs sont intégrés dans le Rotary District 1990

UN GRAND MERCI À TOUTES LES PERSONNES PRIVÉES, ENTREPRISES ET INSTITUTIONS SOUTENANT CE CAMP GRÂCE À UN APPORT FINANCIER AINSI QU'À TOUS LES MEMBRES ROTARIENS DES DIFFÉRENTS CLUBS S'ENGAGEANT DANS CETTE ACTION.